Dienstag, 15. November 2016

Hust, pust...Weihnachtskleid Sew-Along 2016: Ich bin auch dabei



Jetzt habe ich hier so lange nichts mehr geschrieben, dass ich doch glatt mein Paßwort vergessen hatte. Ups. Aber da ich gerade nach einer kleinen OP krank zu Hause bin, hatte ich doch tatsächlich die Zeit und die Ruhe, mich darum zu kümmern.

Aber der diesjährige Weihnachtskleid Sew-Along soll nicht wieder an mir vorbeiziehen, vor allem, da ich einige Ideen und viele schöne Stoffe hier liegen habe. Ich würde gerne einen vorhandenen Stoff nehmen, denn das Lager ist ziemlich voll...

Zunächst aber ein kleiner Rückblick. Im Jahr 2012 nähte ich mir mein erstes Weihnachtskleid, das ich immer noch gerne trage. Es ist von den Farben und vom Schnitt her recht zeitlos und hat nur zwei Nachteile: Es ist recht dünn und ausgeschnitten, aber dagegen hilft ein Unterkleid. Und es muss gebügelt werden, sonst ist es arg verknittert nach dem Waschen.

Mein Weihnachtskleid aus dem Jahr 2013 trage ich dagegen gar nicht mehr. Es ist mir definitiv zu farbig und außerdem mag ich den Stilleinsatz nicht mehr. Auch wenn man ihn gar nicht sieht.

2014 habe ich mir mein Weihnachtskleid nach dem Schnitt Frau Fannie aus senfgelbem Sweat genäht. Das Kleid trage ich in der Freizeit auch ganz gerne. Allerdings steht mir das gelb nur, wenn ich eingermaßen ausgeschlafen und erholt bin. Und wann bin ich das schon mal. Also Achtung bei der Farbwahl...

2015 habe ich ausgesetzt. Es waren wohl einfach zu viele Termine in der Vorweihnachtszeit.

Daher möchte ich es für 2016 auch nicht zu schwierig werden lassen. Ich habe einen schönen Stoff hier liegen, den ich in der Vorschau der Weihnachtskleider auch schon bei der einen oder anderen gesehen habe, den Jersey "me" von Lillestoff. Ich würde sehr gerne endlich einmal eine Else von Schneidernmeistern nähen. Viel muss ich dazu wohl nicht schreiben, diesen Schnitt kennt inzwischen sicher fast jede/r. Vielleicht wird es diese ja. Oder nochmal Frau Fannie, der Schnitt gefällt mir auch immer noch gut und da der Jersey meiner Wahl eher fest ist, müsste das auch gehen, denke ich.

Was mir auch noch gut gefallen würde, wäre das Kleid Wanda aus der La Maison Victor, das ich hier bei raxn ganz zauberhaft finde. Allerdings befürchte ich, dass mein Jersey dafür zu dick ist. Und ob ich in der benötigten Menge einen anderen passenden Jersey da habe, müsste ich erst schauen.

Wie auch immer, ich schaue noch ein bisschen bei den anderen Teilnehmerinnen herum und lasse mich inspirieren...





Liebe Grüße
Poldi








Kommentare:

  1. Hallo Du Liebe!
    Ich freue mich einen neuen Blogeintrag hier bei dir zu finden!
    Erstmal habe ich mich durch deine ganzen Weihnachtskleider geklickt und sie bewundert. Aber ich habe einen ganz klaren Favoriten.... Frau Fannie finde ich an dir einfach klasse! .... muss ich jetzt erwähnen, dass auch ich mir eine Frau Fannie für Weihnachten nähen werde ;-))))?
    Else war mir gar kein Begriff, ich habe aber gleich gegoogelt. Allerdings gestehe ich, dass ich Kapuzen und hohe Kragen nur an Hoodies cool finde und die anderen Versionen zu sackig finde. Dennoch bin ich natürlich sehr gespannt auf deine Variante. Der "me" Stoff ist natürlich ein Traum für ein Weihnachtskleid!
    Alles Liebe
    R. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Das WandaKleid könnt ich mir gut für den Stoff vorstellen. Raxn hat den doch auch mit einem dickeren Jersey genäht und das schaut klasse aus.
    Lg Iris

    AntwortenLöschen