Sonntag, 16. November 2014

Weihnachtskleid Sew Along 2014 - ich bin wieder mit am Start!

Ich freue mich sehr, dass auf dem MeMadeMittwoch-Blog wieder ein Weihnachtskleid-Sew Along angeboten wird, in diesem Jahr von Dodo und Frau Kirsche. Vielen lieben Dank dafür!

Ich habe schon zweimal mitgenäht und fand es jedesmal sehr schön - auch wenn ich immer sehr unter Zeitdruck geriet, obwohl die von mir gewählten Kleider alles andere als kompliziert waren. Aber meine Nähzeit ist einfach sehr begrenzt, leider. (Und wenn ich abends noch nähe - obwohl ich todmüde bin, dann passieren mir die verrücktesten Sachen. Heute habe ich in der neuen Mütze vom Kleinen eine vergessene Stecknadel entdeckt, mit der der arme Kerl schon mindestens eine Woche herumlief. Ich sollte lieber tagsüber nähen!).

Wie auch immer - zurück zum Weihnachtskleid!

Heute steht auf dem Programm:

Ich bin 1a vorbereitet und habe schon alles zusammen gesucht / Weihnachten? Ist nicht noch Sommer? / Ich such nach Inspiration und guck mal, was die anderen machen / Schnitt da aber kein Stoff oder andersrum? / Kleine Rückblende: mein Weihnachtskleid 2013/2012/2011

Für dieses Jahr habe ich mir zwei verhältnismäßig einfache Kleider herausgesucht, die ich auf jeden Fall schaffen kann und die der Art, wie wir Weihnachten feiern, entsprechen. Bei uns geht es nämlich sehr leger und entspannt und zu und 90 % der Zeit verbringen wir sowieso auf dem Boden mit den Kindern. Das Kleid muss also vor allem bequem sein (schrieb ich das nicht auch schon 2012 und 2013???).

Idee Nr. 1 ist Frau Fannie von Schnittreif. Der Schnitt liegt schon da und ich werde ihn auf jeden Fall bald ausprobieren. Warum nicht als Weihnachtskleid in einem schönen Farbton? Ich könnte mir einen schönen Pflaumen- oder Beerenton gut vorstellen. Oder ein dunkles Türkis?


Idee Nr. 2 ist dieses etwas festlichere Kleid aus dem neuen Nähbuch von Rosa P., das ich mir neulich gegönnt habe und aus dem ich gerne etwas ausprobieren möchte. Das Kleid scheint auch nicht allzu schwierig zu sein, aber durch die Borte und den Tüll ist es etwas festlicher als Frau Fannie. Das Kleid würde ich am liebsten in schwarz nähen und im Moment tendiere ich etwas mehr zu diesem Kleid.


Tja, und falls mir dann noch Zeit bleibt (hahaha), nähe ich mir endlich ein Unterkleid für mein Weihnachtskleid 2012, das ich eigentlich immer noch gerne mag, das aber doch recht tief ausgeschnittten und im Winter auch nicht wirklich warm ist.


Mein Weihnachtskleid 2013 mag ich auch noch ganz gerne, aber an einigen Tagen ist es mir doch zu bunt. Außerdem sitzt es oben nicht (mehr) gut, war ja auch ursprünglich als Stilloberteil gedacht. Daher soll das diesjährige Modell etwas schlichter und dezenter werden - und natürlich nicht mehr stilltauglich.


Ich werde in den nächsten Tagen wohl mal in die neue Stoff und Stil-Filiale in Berlin-Friedrichshain fahren und nach DEM Stoff für mein Kleid schauen. Und mal sehen, vielleicht werfe ich ja alle meine Pläne wieder um, wenn ich sehe, was für Ideen die anderen haben?

Liebe Grüße
Poldi


Kommentare:

  1. Das Rosa p. - Kleid gefällt mir sehr gut! Ich liebäugle auch schon mit diesem Buch. Lohnt es sich denn, es zu kaufen? Ich bin gespannt, wofür du dich entscheiden wirst! Lg, nina

    AntwortenLöschen
  2. Hach, Frau Fannie finde ich toll! Mittlerweile bin ich selbst schon am überlegen, ob ich sie nähe!

    Liebe Grüße von Frau Hauptstadtmonster

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ich würde gern das festliche Kleid sehen - auch gern in Farbe :)

    AntwortenLöschen