Sonntag, 13. April 2014

Urlaubsstimmung - oder: mein Beitrag zu LunaJus Nähwettbewerb

Edit: Wenn Euch der Anzug gefällt, könnt Ihr hier für mich abstimmen ;-)

Im vergangenen Juni trug ich das Mini-Möhrchen noch im Bauch spazieren. Für unseren Urlaub auf Mallorca hatte ich mir noch rasch ein paar strandtaugliche Kleidchen gekauft und dabei schon überlegt, dass ich die ja hinterher zerschneiden und für etwas anderes nutzen könnte...


Nachdem LunaJu anlässlich ihres Bloggeburtstages einen Nähwettbewerb zum Thema Urlaub ausrief und zwei wunderhübsche Applikationsvorlagen zur Verfügung stellte, beschloss ich, dass das ein würdiger Anlass dafür ist, das Kleid zu zerschneiden und daraus fürs Mini-Möhrchen einen Babyanzug "Anton" nach dem ebook von Klimperklein zu nähen. Der Anzug soll den Kleinen in unserem bevorstehenden Urlaub in Dänemark wärmen und natürlich vor allem knuffig aussehen ;-).

Das Schiffchen musste ich etwas verkleinern und so war das Applizieren recht fummelig, doch es hat so viel Spaß gemacht. In fast jedem Stoffstückchen steckt die Erinnerung an ein anderes, schon genähtes Teil.

Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, auch wenn der Anzug noch reichlich ist.





Dem Kleinen gefällt er auch ;-).

Hinten im Nacken habe ich noch ein kleines Stück Piratenwebband aufgenäht, das ich eigentlich in einer Seitennaht mitfassen wollte und dann erst vergessen habe. So hat es doch noch einen Platz gefunden.

Mein Fazit:

Der Babyanzug war durch die Applikation und die vielen Einfassstreifen recht zeitaufwändig. Alles in allem habe ich über eine Woche daran gesessen, wobei meine Nähzeit eben auch immer begrenzt ist und von der Laune und vor allem dem Schlafbedarf des Mini-Möhrchens abhängt.

Der Anzug ist der erste Schnitt von Klimperklein, mit dem ich nicht so hundertprozentig glücklich bin. Ich finde den Ausschnitt sehr weit und die Einfassstreifen insgesamt zu dick. Beim nächsten Mal werde ich mir eine andere Ausschnittlösung überlegen und die Variante mit den Belegen nähen. Die Beinbündchen werde ich zum Ring schließen und so annähen, dass man die Beine nicht ganz aufknöpfen kann, aber die dicke Lage unten am Saum vermeidet.

Die Applikation hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich fand den Nähwettbewerb eine ganz tolle Idee. Danke, liebe Kristina! Für den Leuchtturm habe ich auch schon eine Idee, aber leider konnte ich die in der verbliebenen Zeit nicht mehr umsetzen. Bis zum Urlaub ist ja zum Glück noch etwas Zeit!

Ich bin sehr gespannt, welche Ideen die anderen Teilnehmerinnen (und Teilnehmer) hatten.

Ach ja, der Beitrag passt auch super zum neuen linktool Maritimes im Monat und zu Made4Boys.

Liebe Grüße
Poldi



Kommentare:

  1. Das ist ja witzig... wir waren letztes Jahr auch in diesem Hotel in Cala Millor :0) ich habe es an der Wand am Tennisplatz erkannt... ;0)
    Der Anzug ist richtig süß geworden... aber das Kleidchen war auch schön :0) ich drücke Dir die Daumen für den Wettbewerb... ich bin auch dabei... Liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja lustig, dass Du das Hotel an dieser Wand erkannt hast! Ich fand es sehr schön dort, nur der Pool war etwas wenig abwechslungsreich für unseren abenteuerlustigen Sohn. Er braucht dann noch eine Rutsche o.ä. zu seinem Glück ;-)

      LG
      Poldi

      Löschen
  2. Ohhhhhh ist der Anzug süß.....ich finde die Arbeit hst sich aber 100%ig gelohnt dein Kleiner sieht darin zum dahinschmelzen aus!!!! <3
    Lg Nadine und danke fürs mitmachen in meiner maritimen Linksammlung ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin total verliebt in den Anzug und in den kleinen Kerl! Das Webband im Nacken finde ich viel hübscher als in der Naht.
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen