Sonntag, 22. Dezember 2013

Weihnachtskleid Sew Along 2013 - Finale!

Und ich bin tatsächlich dabei; das habe ich ja während des Verlaufes des Sew Along nicht immer für möglich gehalten. Auch jetzt beim Endspurt warfen sich mir noch einige Hindernisse in den Weg wie zunächst ein krankes Baby, das erkältet (und meines Erachtens auch zahnend) immer bei Mama sein wollte, dann ein hustender und fiebernder Großer und schließlich und endlich auch noch ein kranker Mann. Gestern habe ich hauptsächlich Tee gekocht, Medizin verabreicht (und zum Teil all meine Überredungskünste gebraucht) und mit dem Baby inhaliert...

Und auf dem Nähtisch wartete meine neue Coverlock, die ich noch nicht mal ausgepackt, geschweige denn ausprobiert habe, mir aber in den Kopf gesetzt habe, damit den Saum zu machen, weil ich endlichendlichendlich weg wollte vom Dreigeteilten Zickzackstich oder der ewig reißenden Zwillingsnaht.

Abends schliefen dann bis auf meinen Mann alle und ich bin tatsächlich gestern mit der Cover noch gut Freund geworden und habe den Saum genäht. Um kurz nach elf war ich mit allem fertig und happy. Da gibt es zwar sicher noch Luft nach oben und wahrscheinlich wäre es schöner gewesen, die dritte Nadel rauszunehmen und den Saum nur mit zwei Nadeln zu machen, aber hei - ich habe sogar die Farbe gewechselt und es klappte, da schien mir das mit der dritten Nadel fürs erste etwas zu gewagt. Mein erstes Fazit ist jedenfalls, dass ich sie einfacher zu bedienen und auch einzufädeln finde als eine Overlock und dass ich etwas zu viel Respekt vor dem Beginn hatte. Bisher lief wirklich alles easy. Aber ich werde der Cover noch ein eigenes Post widmen, wenn ich etwas mehr damit herumprobiert habe. Heute ist das Kleid die Hauptperson.

Ich bin jedenfalls sehr glücklich damit, denn es ist so geworden, wie ich es mir gewünscht habe: ein unkompliziertes, bequemes und stillfreundliches Kleid, mit dem man auf dem Boden herumkriechen und sich aufs Sofa muckeln kann, aber mit dem man sich auch beim Kirchgang nicht blamiert. Bei uns verläuft Weihnachten immer recht entspannt: wenn wir in Berlin bleiben und nicht zu meinen Eltern in den Süden fahren, kommen an Heiligabend meine Schwiegereltern, wir kochen zusammen und bescheren, vor allem die Kinder. In diesem Jahr möchte ich mit Möhrchen vormittags in den Gottesdienst gehen, denn da wird ein Krippenspiel für die Kinder vorgeführt und ich finde Vormittag eigentlich sehr günstig dafür - so ballt sich nicht alles am Nachmittag und wir können vor dem Eintrudeln der Schwiegereltern noch ein Mittagschläfchen machen.

So, nun sollten hier noch Tragebilder erscheinen, die wir aber gestern abend nicht mehr gemacht haben. Die kommen, sobald wir hier etwas Tageslicht haben.

Nachtrag: hier sind sie! Wie immer zwischen Tür und Angel und in 2 Minuten geknipst. Mein Mann hat dafür einfach nicht soooo das Händchen...aber alles ist drauf, was drauf sein soll.

Leider sehe ich erst jetzt auf dem Foto, dass an der Naht unter der Brust das Muster etwas komisch unterbrochen ist. Darauf habe ich gar nicht geachtet... 

Bauch einziehen :-)



Und weil ich so stolz bin, einmal die Covernaht von vorne und hinten!

Zur Erinnerung: ich habe den Schnitt Martha zum Kleid verlängert nach dem Vorbild von hier. Das Oberteil habe ich um 1,5 cm vergrößert, nachdem meine erste Vergrößerung für die Probemartha zu groß ausgefallen war. Der Stoff ist sicher allseits bekannt (von Lillestoff) und sehr schön weich.

Nun schaue ich gleich mal nach, welche wunderschönen Kleider hier zu sehen sind!

Viele Grüße
Poldi




Kommentare:

  1. Liebe Poldi,
    ich finde Dein Kleid soooo schön! Der Stoff liegt bei mir auch im Regal... Und das Schöne an Deinem Kleid, es ist auch nach Weihnachten noch tragbar! Das das Muster unterbrochen ist, sieht man nur, wenn man ganz genau hinschaut! Merkt in Deinem Umfeld, außer Dir, wahrscheinlich niemand!
    Liebe Grüße und ein schönes Weihnachtsfest,
    Anke (die auch gleich als Leser bleibt!)

    AntwortenLöschen
  2. Ahh! DArin würd ich mich auch wohlfühlen!

    AntwortenLöschen
  3. ich find fas kleid total schön, steht dir super! frohe festtage manuela

    AntwortenLöschen
  4. Das Kleid sieht fröhlich und bequem aus. Ideal für ein schönes Weihnachtsfest.
    Karin

    AntwortenLöschen
  5. Schöööön. Genieße die Festtage!
    LG

    AntwortenLöschen
  6. Das Kleid sieht toll aus!
    Liebste Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  7. dein Kleid gefällt mir sehr gut, der Stoff ist so schön.

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Schön und bequem, toll!
    Frohe Weihnachten!
    HG,Ingeborg

    AntwortenLöschen
  9. schön geworden und die Covernaht ist toll! ich hoffe, du freundest dich weiter gut mit deiner neuen Maschine an!
    außerdem hoffe ich, dass ihr jetzt erst mal Gesund werdet und bleibt!

    vormittags ein Krippenspiel ist für kleinere Kinder ja echt toll!

    LG und frohe und gesegnete Weihnachten!
    sjoe

    AntwortenLöschen
  10. Jerseykleider haben einfach auch noch den bequemfaktor, gerade für ein solches Fest.
    schönes Kleid.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  11. Ein wunderschönes Bequemkleid! Das bleibt auch nach Weihnachten nicht oft im Schrank!
    Ein Frohes Fest Wünsche ich dir und deinen Lieben!

    AntwortenLöschen
  12. Toll geworden, Dein Kleid, und so grünrot auch richtig weihnachtlich ;-)
    Einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht Katharina

    AntwortenLöschen