Donnerstag, 12. September 2013

RUMS am 12.09.2013 mit meiner neuen Tasche

Endlich, endlich ist sie fertig: die Wickeltasche Willow nach einem sehr schönen e-book von Lillesol und Pelle. Gefühlt habe ich für die Tasche Jahre gebraucht. Und ich habs ja eh bisher nicht so mit dem Taschennähen...

Tatsächlich habe ich etwa 4 Wochen immer wieder ein bißchen etwas daran gemacht. Nachdem ich die Materialien vor der Geburt des Mini-Möhrchens besorgt hatte, dachte ich eigentlich, ich könnte die Tasche noch ganz entspannt nähen, aber der kleine Frühstarter hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Die Tasche ist an sich nicht furchtbar schwierig zu nähen, aber doch recht aufwändig. Allein das Zuschneiden der vielen Einzelteile sowie der Vlieseline und des Volumenvlieses dauerte ewig. Das Nähen hat dann eigentlich Spaß gemacht, auch weil das e-book wie immer bei Lillesol und Pelle richtig gut ist. Aber so richtig in den Nähflow kam ich leider nicht, weil ich dauernd unterbrochen wurde von einem der drei Männer im Haus. Momentan bieten sich wirklich eher kleinere Projekte an!

Genug der Vorrede, hier ist die Tasche:


Ich habe die Klappe, die man abknöpfen und als Wickelauflage verwenden kann, auf einer Seite aus braun-weiß gepunkteter Baumwolle genäht. Ansonsten habe ich die Tasche komplett aus Stoff genäht, da ich mich davor gescheut habe, sie innen aus Wachstuch/ beschichtetem Stoff zu nähen und einfach hoffe, dass sie sich im Zweifel gut waschen läßt!

Die Stoffe und Materialien sind bis auf den Außenstoff (Stoffmarkt) alle von Frau Tulpe. Da ich zum ersten Mal online dort bestellt habe und die Farben nicht live sehen konnte, passt der Gurt farblich nur so mittelmäßig, aber ich wollte wirklich fertig werden und daher musste ich über dieses kleine Manko hinwegsehen.

Merkposten für die Tasche:

* Irgendwann sind die diversen Schichten ganz schön dick. Mit einer Jeansnadel kommt man durch die vielen Lagen besser durch.
* Die Vlieseline, mit der man die Außentasche verstärkt, sollte nicht zu steif sein. Ich habe eine recht feste Vlieseline gewählt und mich damit ganz schön abgemüht.
* Ehe man den Gurt an die Karabiner näht, testen, ob er von der Länge her passt. Meine Tasche wäre sonst auf Kniekehlenhöhe gehangen.
* Irgendwann muss ich noch das kleine extra Innentäschlein nähen. Darauf hatte ich gar keine Lust mehr...

Und da die Tasche für mich ist (und nur mittelbar für meine Jungs - von denen aus könnte ich ihr Equipment auch in einer Plastiktüte transportieren...), wandert sie schnell zum heutigen RUMS.

Liebe Grüße
Poldi


Kommentare:

  1. Total schöne Stoffe hast du da kombiniert. Liebe GRüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
  2. Erstmal musste ich gerade herzlich lachen. Ich hatte eine Mathelehrerin, die immer einen Teddy am Schlüsselbund hatte und der schaute immer aus der Hosentasche raus - der hieß auch Poldi :D

    Jetzt aber zu deiner tollen Tasche. Wirklich schön ist die geworden und doch sehr viel praktischer als eine Plastiktüte. Die sind nämlich lange nicht so belastbar. Sehr schöne Stoffe hast du dir ausgesucht.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  3. die stoffe sind einfach nur wunderschön! lg kathrin

    AntwortenLöschen