Mittwoch, 8. Mai 2013

MeMadeMittwoch am 8. Mai 2013

Zum heutigen MeMadeMittwoch mit Meike als Gastgeberin habe ich mich erst einmal praktisch angezogen. Der obligatorische Weg zur Kita mit dem Rad stand an und ich musste ein bißchen putzen - dazu später mehr.

Zunächst das heutige "praktische" Outfit:

Das schon einmal gezeigte Umstandsshirt aus einer älteren Ottobre, das ich gerne und oft trage sowie eine gekaufte Umstandsjeans von Esprit, die aber eher für die beiden ersten Schwangerschaftsdrittel geeignet ist, weil sie irgendwann am Bauch drückt. Die wird also demnächst aussortiert.

Bisher kam ich mit einer Mischung aus geliehenen Umstandssachen sowie einem kleinen Restbestand aus meiner ersten Schwangerschaft und einigen meiner "normalen" Kleidungsstücke, die etwas weiter geschnitten sind, gut über die Runden.

Für die letzten 15 Wochen muss ich mir aber doch noch das eine oder andere nähen, da zumindest meine "normalen" Sachen so langsam an ihre Grenzen stoßen.

Allerdings kommt dauernd etwas dazwischen, was meine Vorsätze durchkreuzt. So werde ich auch heute nach einer sehr unruhigen Nacht nicht viel sinnvolles nähen. Unser junger Kater hat entdeckt, dass er ein fantastischer Jäger ist - und hat sich auf Ratten spezialisiert. Mäuse und leider auch Vögel bringt er auch, aber Ratten eben auch... Nachdem er vor ein paar Wochen die erste Ratte lebend (!!) ins Haus gebracht hat (und wir fast ausgeflippt sind, ganz davon abgesehen, das Vieh zu fangen), ist er nun schlauer und bringt sie wenigstens "nur" noch tot. Und wir sind auch schlauer und haben den Raum, in den die Katzenklappe von draußen führt, zugesperrt, damit wir die "Beute" nicht mehr im ganzen Haus haben.

Der Kater möchte sie uns aber natürlich gerne zeigen und gelobt werden und hat daher ein riesen Thetaer veranstaltet, um uns an die Katzenklappe zu locken. Mitten in der Nacht.

Ich gehe allerdings nur über meine Leiche dort hin und bewundere die Beute - das muss mein in der Hinsicht sehr viel unempfindlicherer Mann machen. Der hat dann auch heldenhaft die Ratte entsorgt und ich habe gerade erst einmal alles geputzt, wo die Ratte theoretisch gewesen sein könnte bzw. vom Katerchen abgelegt worden sein könnte. Zum Glück wie gesagt nur ein Raum - unser Hauswirtschaftsraum. Aber auch dort gibts genug Möglichkeiten!

Nach dieser Aktion habe ich mir eine Runde bei den anderen fleißigen Näherinnen und Strickerinnnen beim MMM verdient, die hoffentlich eine ruhigere Nacht hatten!

Viele Grüße
Poldi

P.S.: bis auf seine Jagdleidenschaft ist unser Katerchen aber ein echtes Musterexemplar und ein toller Familienkater. Seht selbst - er kann kein Wässerchen trüben!





1 Kommentar:

  1. Als ich unseren Tierarzt mal nach einer Lösung für den ausufernden Jagdinstikt unseres Katers gefragt habe, hatte er keine parat.
    "Das ist halt sein Hobby..."
    Aha.
    Klar, mich bekommt man ja auch schlecht von der Nähmaschine weg :)

    Ich wünsch dir gute Nerven mit dem Tier und ein entspanntes letztes Schwangeschaftsdrittel!

    AntwortenLöschen