Dienstag, 15. Januar 2013

UFO-Angriff - Schlachtplan und ausgesetzte Belohnung ;-)

Miss Margerite rief gestern zu Teil 2 des UFO-Angriffs auf (und ich habe es erst einmal verpennt...).

Dieses Mal steht folgendes an:

Mein Angriffsplan und die ausgesetzte Belohnung
  • Wie sieht mein Schlachtplan aus? Möchte ich alle UFOs angehen, erst einmal nur bestimmte UFOs und dann weitersehen oder mindestens UFO x, y und z?
  • Welches UFO nehme ich mir zuerst vor?
  • Meine Belohnung: Wenn ich mein Ziel erreiche, dann gönne ich mir etwas Schönes, und zwar... (z. B. meinen aktuellen Traumstoff, eine entspannende Wellnessbehandlung, eine neue Frisur, ein schönes Buch, einen Kochabend, einen Ausflug...)

Mein Schlachtplan: Ich habe ja zum Glück "nur" vier UFOs. Insofern ist mein Plan schon, in der nächsten Zeit aus allen vieren noch etwas sinnvolles zu machen. Ich habe in den Kommentaren auch tolle Vorschläge bekommen, was ich aus den UFOs machen könnte. Danke dafür!
 
Welches UFO muss als erstes dran glauben? Ganz klar der eine der beiden Froschpullover, bei dem nur noch die Knöpfe fehlen. Das hätte ich in dieser Woche auch schon erledigen können, aber ich bin gerade überhaupt nicht produktiv...

Und ich habe auch schon eine Idee, für wen dieser Pullover sein könnte.


Danach werde ich versuchen, den Tipp umzusetzen, aus dem missratenen Pullover ein Kissen zu machen.



 M hoch drei hatte diese Idee und je länger ich darüber nachdenke, umso besser gefällt sie mir, dann war die Mühe wenigstens nicht ganz umsonst und ich mag solche Kissen sehr gerne. Außerdem habe ich bei dem Pullover alle Fäden schon vernäht, er ist schon komplett zusammengenäht - den wieder aufzuribbeln wäre schon viel Arbeit, die ich doch lieber in etwas anderes stecke. Daher: Kissen!  Allerdings weiß ich noch nicht genau, wie ich das angehen könnte - zuerst einmal das Kissen in seiner Form abnähen und danach in das Gestrickte schneiden oder zuerst "zuschneiden" und dann vernähen? Und wie - mit der Nähmaschine oder von Hand? Falls hier jemand eine Idee hat, ich wäre total dankbar...

Nummer drei wird dann der bunte Schal. Hier fand ich Levjes Idee super, daraus einen Zugluftstopper zu machen. Vielleicht ziehe ich dieses UFO sogar vor, momentan könnten wir es gut gebrauchen!

Und zu guter letzt werde ich den armen zweiten Froschpullover fertigstellen.

Meine Belohnung: Wenn die UFOs fertig sind, werde ich mir einen Samstag-Nachmittags-Nähkurs bei Frau Tulpe gönnen. Ein solcher Kurs geht immer fünf Stunden und ich kann mich dann richtig schön konzentriert an eine Sache setzen und im Notfall ist immer Unterstützung da. Habe ich schon ein paar Mal gemacht und es macht immer viel Spaß (und gelernt hab ich bisher auch jedes Mal etwas!)

So, nun schaue ich mal, was die anderen für Pläne geschmiedet haben. Folgt mir einfach hierher!

LG
Poldi





Kommentare:

  1. Deine Belohnung klingt ja super! Solche Nähkurse machen immmer sehr viel Spass und man lernt auch einiges dazu.
    Wünsche dir viel Erfolg und gutes Gelingen! Mit Stricksachen kenn ich mich leider nicht aus, daher halte ich mich mit Tipps zurück :)
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich das dir meine Idee gefallen hat.
    Bei der jetzigen Wetterlage, sollte die Kälte wirklich draussen bleiben. Ich habe meinen Zugluftstopper, mit Sand gefüllt. Zuerst ein großen Müllsack in den Schlauch gesteckt und dann mit Sand aufgefüllt. So ist der Stopper schön schwer und es geht wirklich kein kaltes Lüftchen mehr durch.
    LG Levje

    AntwortenLöschen
  3. Ist zwar schade, dass der Pulli als solcher kein Treffer war, aber als Kissen ist er bestimmt auch schön. Guck mal hier: http://www.madebylex.com/2009/06/sweater-pillow-tutorial.html
    Viel Erfolg!
    Constance

    AntwortenLöschen
  4. Also ich würde erst die Kanten nähen, und zwar mit der Maschine, damit alles schön fest zu ist, und dann erst ausschneiden. Hätte sonst Angst, dass irgendwo was aufribbelt....
    Liebe Grüße und frohes Schaffen :)
    Andrea

    AntwortenLöschen