Donnerstag, 6. Dezember 2012

Die weltbesten Vanillekipferl!

Ich könnte mich in Vanillekipferl reinlegen! Allerdings hatte ich lange kein richtig gutes Rezept, bis ich bei Freunden die leckersten Vanillekipferl, die ich mir vorstellen kann, gegessen habe.
Heute abend habe ich mich dran gemacht und die Kipferl nachgebacken. Man braucht dafür ein bißchen Ruhe und der kleine Bäckerlehrling sollte möglichst schon schlafen. Dann wird das was!
Lecker! Genau das richtige für meine neue Gebäckdose!


Zutaten für rd. 80 Kipferl
50 g gemahlene Mandeln
50 g gemahlene Haselnüsse
2 Vanillestangen
300 g Mehl
2 Vanilleschoten
100 g Zucker
1 Prise Salz
200 g Butter
2 Eigelbe
5 Päckchen Vanillezucker
1/2 Tasse Puderzucker
Mehl auf ein Backblech/Schüssel geben, Mandeln, Haselnüsse. Zucker, Salz, 1 Vanilleschote, die kalte Butter in Flocken und die Eigelbe darübergeben und alles zu einem Mürbeteig verkneten. Den Teig in Alufolie gewickelt 2 h in den Kühlschrank.
Backofen auf 190 °C vorheizen. Den Teig portionsweise zu bleistiftdicken Röllchen formen. Die Röllchen in 5 cm lange Stücke schneiden und zu Hörnchen/Kipferl biegen. Die Vanillekipferl auf der mittleren Schiene ca. 10 Min. backen (werden nicht größer, 2 Bleche)
Den Vanillezucker und eine Vanilleschote mit Puderzucker mischen und die noch warmen Kipferl vorsichtig darin wenden.
Genießen...und vor dem Kater verstecken!
Viele Grüße
Poldi 

Nachtrag: Grrr, keine Ahnung, warum das im Blog alles so klein ist. Sorry, liebe Leserinnen und Leser, ich bin technisch überfordert, das zu ändern...Ich hoffe, beim nächsten Post ist alles wieder normal!

Kommentare:

  1. Was ist denn der Unterschied zwischen Vanilleschoten und Vanillestangen? Braucht man tatsächlich jeweils 2 davon?

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube, da gibts keinen Unterschied. Ich habe das ganz kritiklos aus dem Rezept meiner Freunde übernommen. Ich habe insgesamt 2 Vanilleschoten verwendet - eine im Teig und eine für den Puderzucker-Mischmasch. Mehr wäre dann doch auch recht kostspielig - und sehr vanillig.

    LG
    Poldi

    AntwortenLöschen