Dienstag, 27. November 2012

Wer A sagt...

...muss auch B sagen oder: keine Zimtsterne ohne Zitronenherzen.

Ich schmeisse ungern Lebensmittel weg. Daher finde ich Rezepte toll, die sich ergänzen. So wie Zimtsterne und Zitronenherzen.

Und da Möhrchen sich schon wieder aufgerappelt hat (es ist laut Kinderarzt zum Glück doch nur ein ganz normaler Infekt und keine Hand-Fuß-Mund-Krankheit), musste ich ihn ja beschäftigen und da haben wir gebacken. Vom Sonntag (Zimsterne backen) waren noch Eigelbe übrig, daher gab es heute Zitronenherzen nach einem Rezept von meiner Mama:

3 Eigelbe
120 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Tropfen Backöl Zitrone und
1 Messerspitze Backpulver miteinander verrühren,
200-250 g gemahlene Mandeln zugeben, bis der Teig sich schön auswellen lässt.

Auf einer dünnen Schicht gemahlener Mandeln auswellen und Herzen (oder Sterne ;-)) ausstechen,

bei 175- 200 Grad (Ober-/Unterhitze) ca. 10 Min. in den Backofen geben, dabei gut im Auge behalten. Meine zweite Fuhre ist ein bißchen zu dunkel geworden...

Für den Guss 100 g Puderzucker mit Zitronensaft (ca. 1-2 EL) glatt rühren, die noch warmen Herzen damit bestreichen (und wer es schöner kann als ich, dem bin ich für Tipps dankbar. Diese fummeligen Verzierungsarbeiten sind nix für mich.)

Voilà! Schnell verstecken, ehe sie gleich verputzt werden!



Langsam komme ich in (Vor-)weihnachtsstimmung...

Viele Grüße
Poldi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen