Mittwoch, 3. Oktober 2012

MeMadeMittwoch mit Timeless and Cosy

Wer auf das Bild schaut, hat sicher erst einmal ein Fragezeichen auf der Stirn - irgendwie sieht die Tunika "Timeless and Cosy" aus der aktuellen Ottobre doch anders aus.

Bei mir sah sie zunächst so aus:

Nachdem ich in verschiedenen Blogs gelesen hatte, dass die Tunika oben herum knapp und an den Armen sehr, sehr knapp ausfällt, habe ich sie in Größe 44 zugeschnitten (normalerweise trage ich oben herum Größe 42) und die Armlöcher und Ärmel sogar auf eine 46 (!!) angepasst. Für dieses Experiment habe ich erst einmal einen Coupon vom Stoffmarkt genommen mit einem super-flutschigen Ringeljersey, der mir beim Zuschneiden schon suggerierte, dass ich wohl eine neue Brille brauche. In der Realität sind die Ringel gar nicht winzig, aber auf dem Bild kommt es extrem surreal rüber.

 Die Ärmel finde ich jetzt bequem, zwar figuranliegend, aber nicht eng, denn das hasse ich. Der Rest ging allerdings gar nicht. Viel zu groß und durch den Labberjersey gar nicht tragbar. Einige cm auf jeder Seite später - geht immer noch nicht. Allenfalls als Nachthemd, aber dafür waren mir die Ärmel nix...

Daraufhin beschlossen, an der Länger etwas herum zu spielen:

Und schließlich einfach beherzt abgeschnitten, noch weiter verschmälert, mit der Zwillingsnadel gesäumt (vorher Vlieseline untergebügelt, ein guter Tipp, wenn auch immer noch weit entfernt von perfekt!) und nun ist die ehemalige Tunika zumindest tragbar, wenn sie auch eher nicht zum Lieblingsteil wird. Die komische Falte auf dem Foto am Hals gibt es in der Realität leider auch, da habe ich wohl bei der Versäuberung des Ausschnittes gepfuscht.

Hier das vorläufige amtliche Endergebnis:


Mal sehen, wie sich der Stoff über den Tag bewährt. Für den "richtigen"  schönen Stoff, einem etwas dickeren petrolfarbenen Jersey, werde ich dann doch etwas weniger großzügig zuschneiden...und weniger pfuschen.

Und weil es heute ein Feiertag und MMM ist, trägt die ganze Bande MeMade:

Shirt Föhr, jetzt am Mann

Zoe von Farbenmix in 98/104 und mit noch recht unprofessionellem Halsausschnitt. Das kann ich inzwischen besser!
Viele andere tolle Frauen (und Männer?) mit weitaus professionelleren Outfits findet ihr beim MeMadeMittwoch, bei dem heute Wiebke mit einem großartigen Outfit die Gastgeberin ist.

Allen einen sonnigen Feiertag! Wir schlumpern in unseren Jersey-Outfits heute so vor uns hin...

Viele Grüße
Poldi



Kommentare:

  1. Ja, super!! Das sind ja schöne Ergebnisse. Und das t-shirt (deins) finde ich perfekt!
    Einen schönen Feiertag euch dreien!
    lieben Gruß
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. das shirt an dem mann ist super-ist wirklich guter shcnitt!
    auch bei dir finde ich es toll, ärmel und halsausshcnitt sind richtig gut geworden(ist aber keine selbstverständlichkeit).allerdings würd ich dir raten einen brustabnäher zu setzen,auch wenn er ihm schnitt nicht vorgesehen ist. bei bestimmter busengrösse will der stoff einfach in einenn abnäher rein. das kannst du an der seite sehen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde dein Shirt richtig toll!!! Ich selber mag ja (an mir) auch eher schlichte Sachen und Streifen sind immer toll!
    Schoenen Feiertag euch,
    R.

    AntwortenLöschen
  4. Das Endergebnis ist ja nun doch tragbar ... aber ärgerlich finde ich es trotzdem, wenn das "gute" selbst genähte Teil nicht passt und man viel Zeit für dieses Experiment bzw. Projekt investiert hat. Deswegen teste ich nicht gerne neue Schnitte aus. Trotzdem habe ich es gestern mal wieder gewagt und bin mit meinem Ergebnis total zufrieden.

    LG
    Heike

    PS: Zoe hat einen großen Halsausschnitt, den man eigentlich nur verändert nähen kann. Schau mal unter www.aladina.de, da gibt es eine tolle Anleitung. So nähe ich nur noch meine Zoe.

    AntwortenLöschen