Mittwoch, 24. Oktober 2012

MeMadeMittwoch mit dem Onion Knotenkleid

Bürotaugliches selbst zu nähen finde ich verhältnismäßig schwierig. Bei mir im Büro herrscht zwar kein richtig strenger Dresscode, aber schon ein gewisser "Standard". Ich bin daher mit meinen selbstgenähten Sachen noch etwas schüchtern, wenn es darum geht, sie im Büro anzuziehen.

Mit dem Onion Knotenkleid habe ich mich schon ins Büro und sogar einmal zu einem Fest gewagt. Fazit: es ist sehr sehr bequem, allerdings könnte es beim Arbeitgeber die Sorge auslösen, dass man in ein paar Monaten erst einmal ausfällt - oder wie soll ich die Frage einer Kollegin verstehen, ob Möhrchen Nr. 2 unterwegs ist???



Tolle Fotos sind es mal wieder nicht geworden, aber das künstliche Licht...und die Eile...und der wenig talentierte Fotograf...Sorry! Und auf dem letzten Bild sieht es tatsächlich ziemlich schwanger aus...

Schuhtechnisch konnte ich mich noch nicht zu Stiefeln durchringen; jetzt trage ich ganz normale Spangenschuhe mit einem kleineren Absatz.

Schnitt: Onion 2022
Stoff: 2 Jersey-Coupons vom Stoffmarkt
Kosten: 12 € für den Stoff sowie 8,50 € für den Schnitt
Änderungen: habe ich keine gemacht, aber um den "Umstandsmode-Effekt" (s.o.) etwas zu mildern, würde ich die Kräuselungen am Rockansatz anders machen (Falten?)
Mache ich wieder: ja, dann aber in der Sommerversion mit kurezn Ärmeln - oder als Knip-Knotenkleid, dafür habe ich den Schnitt auch noch hier liegen.

Viele schicke Outfit fürs Büro, für zu Hause, für die Freizeit...findet ihr hier beim MeMadeMittwoch. Gastgeberin ist heute Frau Kirschenkind. Danke dafür, dass Du uns begrüßt. Laßt Euch inspirieren. Ich geh jetzt auch mal schauen...

Viele Grüße
Poldi

Kommentare:

  1. Du siehst super aus. Ich glaube, ich sehe dich zum ersten Mal im Kleid. Ja, probiere noch mal den Knip-Schnitt, den finde ich - ohne Kräuselung - etwas schöner.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Tat, soooo viele Kleider habe ich nicht, insbesondere keine für Herbst oder Winter. Wenn man die Strandkleider (Vlieland und Mayla) mitzählt, hab ich aber sogar schon ein paar hier vorgestellt. Ja, an den Knip-Schnitt werde ich mich mal wagen. Wenn es auf dänisch ging, dann gehts auch mit einer holländischen Anleitung ;-)

      Löschen
  2. Das Kleid steht dir sehr gut, ich finde auch nicht, dass es schwanger aussieht, aber viele Leute verbinden mit Empirekleidern Umstandskleider ;).

    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde Empirekleider auch überhaupt nicht schwanger! Da gehört doch eine ordentliche Kugel drunter, um den Eindruck zu erwecken und die ist hier nicht vorhanden! Gefällt mir sehr gut, Deine Knotenkleid-Version!

    Christel

    AntwortenLöschen
  4. Hach dieses Knotenkleid... wenn ich so tolle Beispiele sehe denke ich immer, wann endlich kaufe ich mir diesen Schnitt und warum habe ich das nicht schon längst getan! Besonders gefällt es mir hier in Uni, denn so kommen der Fall und der Schnitt so richtig zur Geltung! 100 Punkte! Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  5. Ich findes auch schön, so wie es ist:)

    AntwortenLöschen
  6. Danke Euch allen für das Lob für das Knotenkleid. Darüber freue ich mich wirklich!
    LG
    Poldi

    AntwortenLöschen