Mittwoch, 10. Oktober 2012

MeMadeMittwoch mit Amy

Heute arbeite ich von zu Hause aus, was leider oft eher mehr als weniger Hektik bedeutet. Die Post klingelt (und da inzwischen ungefähr fünf verschiedene Paketdienste hier cruisen und wissen, dass ich oft mittwochs daheim bin, geben sie auch die Sachen für die Nachbarschaft ab), der Kater will Futter, unsere Pflegekaninchen ebenso und schließlich wartet ja die ganz normale tägliche Arbeit.

Daher habe ich es mir heute gemütlich gemacht:

Ich trage einen Kellerfaltenrock nach dem Schnitt Amy von Farbenmix, den ich im vergangenen Herbst - damals noch bloglos - genäht habe. Mein erster Rock mit Reißverschluss und Futter! Er ist sehr bequem, da der Cordstoff (vom Stoffmarkt) etwas elastisch ist. Dadurch sitzt er die ersten 10 Minuten des Tragens, wenn er frischgewaschen ist, etwas presswurstig, leiert dann aber aus und rutscht mehr auf die Hüfte.

Zum Rock habe ich eine gekaufte Strickjacke, eine braune Wollstrumpfhose und Stiefel kombiniert. Letztere allerdings nur fürs Foto, zu Hause trage ich die nicht.

Ob sich das Outfit im Laufe des Tages bewährt, werden wir sehen. Hier am Schreibtisch - alles bene. Heute nachmittag sind wir allerdings zum Kürbisschnitzen verabredet. Das ganze findet im Garten statt. Hm, vielleicht ziehe ich da doch besser ne Jeans an...Kürbisflecke auf meinem schönen hellblauen Rock mag ich nicht...

Nachdem Meike neulich über Traumstrumpfhosen schrieb - ich habe meine im letzten Winter auch gefunden. Ich trage inzwischen nur noch F*alke-Strumpfhosen und für mich stimmt hier die Passform. Wenn man sie reduziert ergattern kann oder im Outlet kauft, ist der Preis auch akzeptabel für die Qualität, finde ich. Im letzten Jahr hatte ich zudem noch Thermostrumpfhosen, mit denen ich sehr zufrieden war (super warm!) und die ich bei e*ay gekauft hatte. Leider nur in schwarz, aber die gab es auch in großen Größen, während das F*alke meines Wissens nicht der Fall ist, aber ich kann mich täuschen.

Amy hat mich beim Nähen etwas Nerven gekostet, aber das kann auch dran liegen, dass ich letztes Jahr noch meine alte A*ldi-Nähmaschine hatte, die bei den dickeren Stellen wie den Gürtelschlaufen etwas gezickt hat.


Hier nochmal etwas genauere Bilder - heute ist alles kopflos, denn ich muss dringend mal zum Friseur, bei Kurzhaarfrisuren ist man da ja echt Dauergast!

Schnitt: Amy von Farbenmix, der letzten Herbst durch viele Blogs tobte
Stoff: etwas dehnbarer Cord vom Stoffmarkt (es war so viel, dass noch eine Hose für Möhrchen raussprang, auch wenn die in hellblau seeeehr unpraktisch ist), Futter von Frau Tulpe
Kosten: für das Material habe ich alles in allem max. 15 € bezahlt, denn der Cord kostete echt fast nix. Der Schnitt schlug mit 5,90 € am meisten zu Buche.
Mache ich nochmal: Wahrscheinlich eher nicht, so toll finde ich den Rock nicht und ich möchte auch noch andere Rockschnitte ausprobieren.

Viele, viele tolle selbstgenähte Kleidung findet Ihr heute hier auf der Seite des MeMadeMittwoch mit Melleni als Gastgeberin, die ein wunderschönes Kleid trägt!

Viele Grüße
Poldi




Kommentare:

  1. Der ist ja superschön!!
    Cord....die Variante hatte ich noch nicht.
    Allerdings hätte ich momentan auch nur noch PINK in ausreichender Menge auf Lager ;-) .... also wohl eher nicht!!
    Also, ich mach mir noch ein paar AMYs :-)
    GLG
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Jaaaa, viele Schnitte ausprobieren macht Spaß! Dein heutiges Outfit gefällt mir sehr, sehr stimmig. Ich habe eine Amy genäht, die war etwas knapp und nun hat sie meine Schwester. So ganz überzeugt mich der Schnitt nicht, es gibt fast immer Querfalten die durch die Mittelfalte noch betont werden. Vielleicht lohnt ein zweiter VErsuch. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen