Samstag, 22. September 2012

So schnell kann es gehen!

Zum Nähmaschinencenter gefahren, ausprobiert und verliebt. Und gleich mitgenommen, aufgebaut, in weniger als 30 Minuten startklar gewesen. Die ersten Nähte genäht, ein bißchen herumprobiert, eine neue Farbe eingefädelt und begeistert gewesen. Das sind Lichtjahre zur L*dl-Maschine. Wobei ich fair bleiben und auf die Preisunterschiede achten muss - das ist ein bisschen einen Mercedes mit nem Fiat Panda vergleichen.

Das einzige, woran ich mich noch gewöhnen muss, ist, dass die Bernina (zumindest in der Version 800DL) keine Auffangschale für die Fäden, Stoffreste usw. hat. Ich habe nun aus dem Nähmaschinenladen so ein "Brett" mit einem Auffangbeutel, das ist für mich noch ziemlich gewöhnungsbedürftig, weil ich eigentlich immer ganz nah am Tisch sitze und nun das Brett herausragt (auf dem Foto ist es nicht in der "richtigen" Position.

So, jetzt wird genäht, dass die Maschine glüht. ;-))

Begeisterte Grüße
Poldi

Nachtrag:

Kann schon das allererste Arbeitsergebnis präsentieren - ein Knotenmützchen nach einem schon einmal hier gezeigten freebie von Klimperklein für ein winziges Baby, das acht Wochen zu früh auf die Welt gekommen ist. Mal sehen, ob ihm die allerkleinste Variante der Mützen bald passt; nachdem ich so lange für das Mützchen gebraucht habe, ist er ja vielleicht schon ein bißchen gewachsen...


...von innen - seht Ihr die wunderschönen Nähte?




Kommentare:

  1. Gratuliere! Sehr gute Wahl!

    LG und frohes Schaffen,
    R.

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch zur neuen Maschine! Da hast du eine sehr gute Wahl getroffen (hab nämlich die gleiche) und einen Auffangbehälter kann man auch dazu kaufen. Kostet um die 14 Euro. Dann mal viel Spass beim Overlocken.

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen