Mittwoch, 12. September 2012

MMM mit etwas Frust

Der heutige MeMadeMittwoch wird bei mir von etwas Frust begleitet, denn ich trage ein Kleid, was nicht sooo gelungen ist, mich aber viel Zeit gekostet hat: Cambie von Sewaholic.

Ich habe mich beim Nähen trotz der an und für sich guten Anleitung etwas schwer getan. Insbesondere die kleinen Ecken hinten am Rücken (oderhalb des Reißverschlusses), deren Entstehen auf Tasias Blog so schön  erklärt wird, habe ich nicht kapiert und die Ecken mindestens 10 Mal aufgetrennt und wieder neu versucht, das Rätsel zu knacken. Es wird mir ein solches bleiben, ich habe schließlich von Hand eine etwas pfuschige Lösung gefunden. Da ich aber das Kleid sicher nicht allzu oft tragen werde, ist das nun auch schon wurscht.

Denn: Ich finde das Kleid eigentlich - bis auf den Pfusch, aber das hab ich ja zu verantworten - schön, aber es passt nicht zu mir, finde ich. Außerdem sitzt es an der Taille - oder dem was da mal war - ziemlich spack. So übern Tag hinweg ist das doch etwas unbequem und ungewohnt. Ansonsten finde ich die Passform des Oberteils gut; ein paar Änderungen waren aber nötig. Bei denen hat mir zum Glück die Schneiderin im Nähkurs geholfen.

Mein Mann findet das Kleid, glaube ich, ziemlich gräßlich. Er hat es zwar etwas netter gesagt, aber das Fazit "es macht einen fast nicht vorhandenen Busen, Schultern wie ein Preisboxer und läßt Dich durch den weiten Rock klein und gedrungen wirken" sind nicht wirkliche Komplimente. Daher hatte ich es gestern nachmittag nur zu Hause an und werde das heute auch so halten. Mal sehen, vielleicht gewöhnen wir uns noch aneinander. Jetzt, wo der Sommer vorbei ist...





Der aufmerksamen Betrachterin wird auffallen, dass es noch ungesäumt ist. Ja, da es schon relativ kurz ist, sollte ich lieber nicht noch mehr Länge verlieren. Ich werde es daher wohl wieder mit nem Schrägband säumen, aber das muss ich erst noch besorgen. Für zu Hause geht es auch so.

Schnitt: Cambie Dress
Kosten: ein sehr billiger, aber etwas fehlerhafter Baumwollstoff vom Maybachufer, ebenso billiges (Kunstfaser-)Futter vom Stoffmarkt. Die einzige echte Investition war der nahtverdeckte RV. Insgesamt Kosten unter 20 €, trotz des hohen Stoffverbrauchs für den gebauschten Rock. Aber da ich das Kleid erst einmal ausprobieren wollte, sollte es nicht allzu teuer werden.
Schwierigkeit: direkt anfängertauglich fand ich es nicht, aber bis auf die Sache mit den Ecken schon machbar. Auch die Anpassungen hielten sich in Grenzen.
Werde ich wieder machen: aufgrund der wenig begeisterten Reaktion meines Mannes und meinem eigenen Fremdeln mit dem Kleid eher nein und wenn, dann nur in der Version mit dem schmaleren Rockteil.

Viele andere tolle Memades findet ihr hier beim MeMadeMittwoch! Vielen Dank an das MMM-Team!

Viele Grüße
Poldi

Nachtrag:

Hier sieht man noch zwei Bilder vom Rücken:

Ich habe dann die Ecken einfach von außen so hingebastelt wie es sein sollte und mit ganz feinem Matratzenstich geschlossen. Wenn man es nicht weiß, merkt man es nicht ;-)








Kommentare:

  1. ich kann zwar rücken nciht sehen, aber das was ich sehe, sieht gut aus und sitzt auch sehr gut. glückwunsch!

    AntwortenLöschen
  2. Schade dass Du mit dem Kleid nicht zufrieden bist. Aber vielleicht probierst Du mal die andere Version mit dem schmalen Rock. Es kann ja nicht jedes Kleid ein Lieblingsstück werden. Mir gefällt es jedenfalls sehr gut.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Komplimente. Ja, sitzen tut es in der Tat gut, auch dank der Hilfe im Nähkurs.

    Ich glaube, es ist für meinen insgesamt eher sportlich-sachlichen Stil etwas "zu viel": Blümchen, Raffungen, freie Arme, Kleid... und die Kritik meines Mannes hat mich auch etwas in Zweifeln gebracht.

    Aber da ich das Oberteil so schön angepasst und alle Anpassungen auch auf den Schnitt übertragen habe, werde ich es vielleicht nochmal versuchen; dann aber einfarbig, in der schmalen Version und mit etwas schmaleren Trägern.

    LG
    Poldi

    AntwortenLöschen
  4. Ach ja, und Tasia schrieb neulich auf ihrer Website, sie werde demnächst Variationen von Cambie für den Herbst vorstellen. Vielleicht wage ich mich dann nochmal dran.

    AntwortenLöschen
  5. Nicht soviel Selbstkritik. Ich finde das Kleid sieht pomfortionös aus. Steht dir unglaublich gut und dass es Taschen hat, das macht es noch viel besser! Und der Stoff, ja der ist auch ganz herrlich :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ;-)

      Ja, der Stoff ist eigentlich wunderschön, nur leider hatte er, da billigst vom Maybachufer, viele Fehler (Webfehler, Fehldruck), die ich beim Zuschneiden aber teilweise umschiffen konnte. In einer rosa-rot-Variante und irgendwie viel besserer Qualität (das ist halt Glückssache)liegt der Stoff auch noch hier; daraus soll irgendwann mal eine Imke werden.

      Löschen
  6. Liebe Poldi!

    Ich finde es ja wirklich toll, dass du sooooooo viel fuer dich naehst....das bekomme ich nicht auf die Reihe, und die wenigen Teile, die fuer mich sind, zeige ich in der Regel nicht. Wieso auch immer....
    Allerdings finde ich, dass das Kleid nichts fuer dich ist. Auch wenn das Oberteil gut sitzt, geht der untere Teil gar nicht. Macht dich total breit und klein (...mhhhh, dein Mann hat wohl nicht ganz unrecht). Vielleicht kannst du ja an das Oberteil einen Rock in A-Linie zaubern?
    Ich hoffe, du verstehst meine Kritik nicht falsch....

    LG,
    R.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe R., nein, ganz und gar nicht. D., also mein Liebster, hat ja auch dieselben Bedenken, hat sie nur weniger höflich formuliert. Wobei es auf dem Bild auch noch quadratischer rüberkommt als in der Realität, weil D. einfach ein fürchterlicher Fotograf ist. Ich denke, ich werde tatsächlich mal die A-förmige Rockvariante versuchen, allerdings nicht an dem Kleid hier. Das bleibt wie es ist. Bei den geringen Kosten fürs Material ändere ich es nicht und wer weiß, vielelicht ziehe ich es ja doch mal an. Nur zu welchem Anlass?

      Aber zeig doch mal Deine MeMades, ich wäre total neugierig darauf, nicht zuletzt auch deshalb, weil ja auch Du mich wieder zum Nähen inspiriert hast. Das Affenshirt trägt Möhrchen übrigens immer noch. Das wächst echt toll mit!
      LG
      Poldi

      Löschen
  7. Ich kann deine Bedenken nicht ganz teilen. Denn ich find das Kleid super schön. Der Stoff passt herrlich zum Schnitt und besonders angetan bin ich von den Taschen vorne! Vielleicht fehlt einfach nur ein farbiger Akzent am Ausschnitt?! Ich könnt mir ein paar Knöpfe oder ein Schleifchen sehr gut vorstellen.

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Hi, erstmals danke für die worte bei mir.
    das kleid hat ein ganz süssen schnitt, es sitzt ja auch toll. vielleicht die ärmel verschmälern und einen ungezogenen ( was für ein wort) rockteil dazu?

    lg daxi

    AntwortenLöschen
  9. Allerliebste Poldi,

    zuerst mal: Respekt, so ein Kleid hätte ich im Leben nicht hinbekommen! Und ich finde es auch ganz prima, dass Du so viel für Dich nähst. Bei mir reicht es leider meist nur zu Aufhübschungen oder Schals...
    Ich muss mich leider auch auf R.'s Seite schlagen: irgendwie ist das Kleid nicht so ideal für Dich. Ab der Taille bauscht es ziemlich und A-Linie würde Dir sicher besser stehen. Trotzdem, der Herbst steht vor der Tür und mit Strickjacke oder Jeansjacke geht es doch, oder?

    Liebe Grüsse und ich denk an Dich am Wochenende ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Z., ich hab´s heute schon mit Strickjacke getragen, weil es sonst einfach zu frisch ist (trotz Sonnenschein in Berlin) und werde es für die nun anstehende Apfelernte im Garten sowieso ausziehen.
      LG und ganz viel Spaß im wilden Süden!!

      Löschen
  10. Ich finde es schön. Aber wenn Du eher sportlich angezogen bist, wird diese Kräuselung des Rockteils für Dich bestimmt zu viel. Oben rum sitzt es perfekt und schön. Und ich glaube auch, der Stoff macht auch viel aus. Wenn Du schon so viel mit Webfehlern und Co zu tun hattest. Vielleicht in einer anderen Stoffart. LG

    AntwortenLöschen