Sonntag, 29. Juli 2012

Sonntag der Reparaturen

Eigentlich habe ich heute einen "freien" Nachmittag, denn meine beiden Männer sind zu den Schwiegereltern gefahren. Und eigentlich wollte ich nähen - einen Beitrag für den Streifenmonat Juli von Meike. Aber ganz eigentlich lag noch so viel anderes auf meinem Nähplatz, was ich vor den Urlauben dort nur noch abgeworfen habe und was dringend repariert werden muss.

Also habe ich meine freien Stunden bislang damit verbracht, die gerissene Zwillingsnaht bei meinem Mayla-Strandkleid zu flicken (merke: nächstes Mal mache ich besser einen Saum mit dem dreigeteilten Zickzackstich, denn im Alltag mit einem wilden Dreijährigen ist die Zwillingsnaht nix.), das Bündchen bei meiner noch nicht gezeigten Lieblingsvaleska mit einem Gummiband zu versehen (ich liebe zwar diese bequemen Bündchen, aber für die Ewigkeit sind sie nix, sie leiern aus) und schießlich hatte ich noch dieses Projekt vor mir:



Ein hübsches Badecape, aber mit viel zu engem Kopfloch (oder zu großem Dickkopf von Möhrchen). Nach viel Hängen und Würgen hab ich die Öffnung im Urlaub dann aufgeschnitten (das Kind musste ja irgendwie wieder raus!) mit dem Plan im Hinterkopf, die Kanten zu Hause hübsch mit Schrägband zu versäubern. Denn Möhrchen liebt das Cape wegen des Frosches und ich liebe es wegen der Farbe (und weil´s mal teuer war ;-)). Also sollte es gerettet werden.

Leider hätte es meine und die Fähigkeiten meiner Nähmaschine überstiegen, bis ganz oben das Schrägband anzubringen, denn oben an dem kleinen Ausschnitt ist der Frottee nochmal gedoppelt - d.h. Schrägband + 4 Schichten Frottee, das wollte ich weder mir noch meiner Guten zumuten.

Das Cape ist auch so wieder vorzeigbar und tragbar und zumindest "Susi" (die noch aus meiner Jugend stammt und nichts dagegen hat, als Probemodel verwendet zu werden) hat gegen das neue Design nichts einzuwenden. Hoffen wir, dass das bei Möhrchen auch so ist. Sicher kann man sich da bei dreijährigen Dickköpfen ja nie sein.

So, und nun wende ich dem Reparaturstapel den Rücken zu (u.a. wartet da noch das Allerlieblichst-Jeansröckchen auf ein schmaleres Bündchen - die doppelte Variante ist einfach zu warm, zu dick, einfach nix!) und schneide wenigstens noch ein bißchen was zu, ehe die Ruhe hier vorüber ist...

Einen schönen Restsonntag wünscht
Poldi


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen