Donnerstag, 28. Juni 2012

Mit Mayla am Meer





Bitte weder auf die alberne Kopfbedeckung noch auf die unelegante Haltung achten :-)Es geht nur um das Kleid....

Für den Urlaub wollte ich mir noch ein einfaches Strandkleid nähen und habe mich an Mayla in der Version als Kleid versucht. Da ich ja noch nicht soooo eine geübte Näherin bin, habe ich mich doch an der einen oder anderen Stelle etwas schwer getan. Vor allem die Längenngaben zu den Bündchen fand ich etwas kryptisch und habe dann beschlossen, es einfach so zu machen wie immer bzw. wie ich es in einem Bündchentutorial (ich glaube, von Hamburger Liebe) gelesen hatte. Auch wie ich die Enden am Hals- und Armausschnitt richtig zusammenfrickele, blieb mir unklar. Da hat das e-book meines Erachtens noch etwas Potential zum Nachbessern. Aber vielleicht hab ich mich auch nur dusselig angestellt.

Jedenfalls - Mayla ist fertig und entgegen der anfänglichen Befürchtung, es sei ein reines Nachthemd geworden, finde ich sie sogar tageslichttauglich (für den Strand. In Berlin würde ich sie eher nicht tragen, außer vielleicht im Garten).

Nur mit dem Saum bin ich unzufrieden. Er sieht zwar schick aus (mit der Zwillingsnadel), hat aber den etwas ruppigen Umgang von Möhrchen nicht unbeschadet überstanden und ist schon gerissen. Ich denke, da wäre der dreifache Zickzackstich haltbarer gewesen. Nächstes Mal dann...

Ach ja - am Pool macht sie sich auch ganz gut.

 Die Haltung ist nicht wirklich eleganter geworden, aber das Hütchen fehlt. So, nun sind´s aber genug Urlaubsbilder...

LG
Poldi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen